Alt

Musikalisch und unterhaltsam: Udo Stunz sammelt durch seine Veranstaltung „Gerne!“ 3.808,91€ für die Kinder in Äthiopien

April 06. 2020

2 Minuten Lesedauer

Wir durften Teil einer wunderschönen und einzigartigen Veranstaltung sein.
Der Musiker Udo Stunz rief die Spendenaktion „Gerne!“ ins Leben: ein großartiges Abendprogramm, welches nicht nur durch musikalische Auftritte, sondern auch durch Redner und Kabarett begeisterte. Am Ende des Abends kamen 3.808,91€ für unsere Stiftung zusammen!

Die Veranstaltung fand in der Alten Kaue im Dortmunder Vorort Mengede statt. Da es nur eine Abendkasse gab, wusste zuvor niemand, wie viele Besucher kommen würden. Doch die alte Kaue füllte sich mit über 500 Menschen.
Nachdem das Percussion Ensemble „Boogie Voodoo“ vom Ende des Raumes nach vorn durchmarschierte, immer lauter trommelnd, war klar: der Abend würde wunderbar, spannend und beeindruckend. Die jungen Musiker zeigten ihr Können und das nicht zu knapp; ihre Freude beim Spielen steckte alle anwesenden Gäste an.

Die Next Generation Big Band, eine ebenfalls sehr junge Truppe mit einer Vielzahl an verschiedenen Instrumenten, begeisterte nicht nur als Gruppe mit groovigem Big Band Sound, sondern auch durch Soloimprovisationen.

Neven Subotic durfte sich sogar über einen für ihn eigens komponierten Rap freuen.

Durch das Abendprogramm führte Matthias Bongard. Wie schon als WDR- Rundfunkmoderator, sorgte er auch hier für eine lockere Atmosphäre und stiftete zum Lachen an.
Ein weiterer Gast, der Kabarettist Fritz Eckenga, erzählte auf unterhaltsame Weise von seiner Zeit in Dortmund und der Verbundenheit zum BVB.

Talent für Unterhaltung bewiesen zusätzlich Thomas Heinke & George Major, die als starkes Musik-Duo auf der Bühne standen.

Organisator Udo Stunz schaffte es, nicht nur die Musiker von seiner Spendenaktion zu überzeugen. Er fand auch Freiwillige, die Getränke und Snacks bereit stellten, sowie Partner für Ton, Technik und Bühne. Der Erlös wurde gespendet, und das jedes Mal „gerne“. Dieses Wort hörte Udo Stunz von allen Beteiligten sehr oft, weshalb die Veranstaltung ihren Namen zu Recht trägt.

Wir möchten uns bei allen Mitwirkenden und besonders bei Udo Stunz bedanken – nicht nur für die Spenden, sondern auch für all die Zeit und das Können, das investiert wurde.
Auch die vielen beteiligten Jugendlichen beweisen schon jetzt ein tolles, soziales Engagement.

Durch diesen schönen Abend kam so viel Geld zusammen, dass der nächste Brunnenbau bereits zur Hälfte finanziert ist. Mit solch einem Brunnen kann rund 100 Schülerinnen und Schülern in Äthiopien der Zugang zu sauberem Wasser geschenkt werden.