Alt

Gunther Sievert wirbt auf seinem Velomobil für die Neven Subotic Stiftung

April 06. 2020

1 Minute Lesedauer

Wie folgt trug sich die Geschichte, die uns zu Gunther (rechts im Bild) und diesem speziellen Fortbewegungsmittel führte, zu:

Ende Januar hatte Shari eine wichtige Prüfung im Rahmen ihres Masterstudiums in Köln. Als sie sehr früh morgens auf dem Weg zur Uni im Zug saß, wirkte sie anscheinend sehr nervös. Gunther, der ihr gegenübersaß, merkte das sofort und fragte: „Na, Prüfung?“

Aus dieser kleinen Frage und schönen Aufmerksamkeit entstand der Kontakt zu Gunther Sievert. Shari und Gunther kamen ins Gespräch, welches sehr schnell auf die Stiftung fiel. Kurze Zeit später meldete sich Gunther bei uns und erzählte uns von seinem einzigartigen Hobby: Dem Velomobil.

Das Velomobil ist ein Fahrrad, welches durch Muskelkraft – ähnlich wie ein normales Fahrrad – im Liegen angetrieben wird.

Das Velomobil erzeugt sehr viel Aufmerksamkeit, wie Gunther uns erzählte und was Helge und Shari am eigenen Leib erleben durften, als Gunther uns aus Rheda-Wiedenbrück (ca. 80 Km) mit dem Velomobil in Dortmund zum Mittagessen besuchte. Deshalb entschied sich Gunther dazu, das Velomobil mit unserem Logo zu bedrucken und somit auf die Arbeit der Stiftung aufmerksam zu machen.

Eine solche Form der Unterstützung ist bislang einzigartig und wir danken Gunther für seine besondere Idee und die Umsetzung.

Solche Geschichten schreibt nur das Leben. Danke.