Alt

Wir gratulieren zum Doktortitel und freuen uns über 1.350€ für den Bau sanitärer Anlagen in Äthiopien

April 06. 2020

1 Minute Lesedauer

Wir haben eine wundervolle Premiere zu feiern!
Carolin Ossenkop verteidigte im März an der Vrije Universiteit (Amsterdam) ihre Doktorarbeit. Anlässlich dazu rief sie – anstelle von Geschenken – zu einer Spende auf. Sie möchte dadurch Kindern in Äthiopien eine größere Chance auf Gesundheit und menschenwürdige Lernbedingungen geben.
Mithilfe ihrer Freunde und Kollegen ist eine stolze Summe von 1.350€ zusammen gekommen.
Von ihr und natürlich von uns ein großes Dankeschön an alle Beteiligten!
Auch gratulieren wir herzlich zu ihrem Doktortitel, wie auch zu ihrem so warmherzigen Engagement. Die frisch gebackene Doktorin hat in einem für sie wichtigen und besonderen Moment nicht an sich, sondern an die Kinder und ihre Probleme gedacht.
Carolin Ossenkop war stets bewusst, dass sie unter den besten Bedingungen Zugang zu Bildung hat. Ihr Wunsch ist es, Lernbedingungen zu verbessern – in einem der ärmsten Länder der Welt.
Der Weg zum Doktortitel ist sicher nicht leicht gewesen und gerade für Schüler in Äthiopien meist in weiter Ferne. Doch auch dies kann mit unser aller Hilfe möglich sein:
Das Projekt ‪#‎100ProzentHygiene‬ verschafft den Schülern Zugang zu sauberem Wasser und hygienischen Toiletten. Ohne diese für uns selbstverständlichen Maßnahmen sind sie Krankheiten ausgesetzt. So jedoch könnten sie sich auf die Schule und ihre Lernerfolge konzentrieren.
Wir hoffen, dass durch diese einzigartige Geste weitere Menschen den Kindern helfen möchten – durch eine Spende und auch durch Aufklärungsarbeit. Jeder Betrag kommt in voller Höhe den Schülern in Äthiopien zugute.