Alt

LT Bittermark und Runners Point sammeln für Äthiopien

April 06. 2020

1 Minute Lesedauer

Wie in jedem Jahr hat der LT Bittermark auch bei seinem Weihnachts-Ruhrklippenlauf im vergangenen Jahr Spenden für einen guten Zweck gesammelt. Alleine durch Spenden der Läufer und Buchverkäufe kamen 620 Euro zusammen, die dieses Mal an die Neven Subotic Stiftung gingen. Um die spendenden Läufer noch mehr zu motivieren, wurden Einkaufsgutscheine von Runners Point im Wert von 225 Euro unter allen Spendern verlost sowie ein BVB-Heimtrikot. Engagierte Bittermärker hatten es noch rechtzeitig geschafft, dass Neven das Trikot vor der Verlosung signiert.

Zur Übergabe des Schecks an die Neven Subotic Stiftung rundete Runners Point die gespendete Summe auf 1.000 Euro auf. Mit dieser Summe können rund 20 Kinder mit sauberem Trinkwasser unterstützt werden. Anstatt stundenlang für sauberes Wasser unterwegs zu sein, haben diese Kinder jetzt Zeit für die Schule und ihre Ausbildung.
Wir danken den Verantwortlichen Christoph Mantel und Thomas Cichon von Runners Point sowie Rüdiger Arnold und dem gesamten Team vom LT Bittermark für ihren tollen Einsatz!

Auf dem Bild (v.l.n.r): Christoph Mantel (RP), Helge Döring, Shari Malzahn (beide Neven Subotic Stiftung), Rüdiger Arnold (LT Bittermark), Thomas Cichon (RP)