Alt

Happy Birthday! 10 Jahre Neven Subotic Stiftung.

April 06. 2020

2 Minuten Lesedauer

 

Am 16. November 2012 bekam Stiftungsgründer Neven Subotic die Genehmigung der Stiftungsaufsichtsbehörde zugesandt. Es gab kein Büro, keine Mitarbeiter. Aber Ehrenamtliche, die vom Küchentisch aus die Geschicke lenkten. Fest stand, dass sauberes Trinkwasser und Sanitärversorgung die Kernaufgabe der Stiftung sein sollten. Es sind die essenziellsten Grundbedürfnisse der Menschheit, aus deren Erfüllung sich erst alles Weitere ergibt. Fest stand auch, dass vereinnahmte Spendengelder zu 100% für die Projekte eingesetzt werden. Die Verwaltungskosten wurden seit Gründung durch den Stifter übernommen.

In den 10 Jahren ist viel passiert und die Stiftung ist in allen Belangen gewachsen. 9 feste Mitarbeiter auf zwei Kontinenten bringen mittlerweile ihre Expertise ein. Inzwischen sind wir auch in Kenia und Tansania aktiv und unsere ausschließlich lokalen Partner sind ein wichtiger Schlüssel für den nachhaltigen Ansatz unserer Projekte. Unser Qualitätsmanagement ist ISO-zertifiziert und wir bieten inzwischen eigene Bildungsprogramme an.

An dieser Stelle möchten wir von Herzen DANKE sagen. An über 25.000 Unterstützer*innen der letzten Dekade, die dazu beigetragen haben, dass durch knapp 500 Projekte insgesamt ca. 180.000 Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser und Sanitärversorgung erhalten haben. Auch an unsere Stiftungsfamilie, die niemals müde wird, unsere Botschaft in die Welt zu tragen und die einen wertvollen Teil ihrer Zeit und Energie in unsere gemeinsamen Ziele investiert.

Ohne eure Unterstützung wäre unser Handeln wirkungslos.

Es bleibt dabei: Sauberes Wasser ist die Grundlage für ein gesundes und selbstbestimmtes Leben in Würde. Und es ist ein Menschenrecht – dem aufgrund global ungerecht verteilter Voraussetzungen immer wieder zur Geltung verholfen werden muss. Trotz der weltweiten Bevölkerungszunahme ist eine deutliche Tendenz in die richtige Richtung zu verzeichnen, doch noch immer leben 771 Mio. Menschen ohne Zugang zu sauberem Wasser.

Ihnen gilt auch weiterhin unsere Arbeit und unsere Hingabe.